Hi!

Mein Name ist Theresa Knipschild, ich bin Konditormeisterin, 33 Jahre alt und lebe mit Freund und Hund ganz in der Nähe von Köln. 

Ich bin in Westernbödefeld, einem kleinen Dorf im Hochsauerland in Nordrhein-Westfalen aufgewachsen und habe Kuchen und Süßigkeiten schon immer gemocht.

Wahrscheinlich fing diese Begeisterung für Kuchen dann so richtig im Kindergarten an. Einmal im Jahr, zum Geburtstag: Jedes Kind brachte zum eigenen Ehrentag Süßigkeiten oder Kuchen für die anderen Kinder mit. Meine Mutter backte jedes Jahr kleine Nusstörtchen mit Schokoladenglasur, bunten Zuckerstreuseln und Weingummitierchen. Alle Kinder mochten diese Törtchen sehr und ich mochte sie am meisten und war stolz, diese Küchlein zu verteilen. Als ich dann alt genug war, habe ich diese Törtchen so oft es ging nachgebacken.

Kurz vor dem Realschulabschluss betrat ich das erste Mal in meinem Leben für ein Praktikum eine Backstube. Den Geruch von Aprikotur auf dem Herd, also einkochender Aprikosenmarmelade erinnert mich bis heute an diese ersten Momente in der Konditorei. Trotz dieser schönen Tage, war ich mir zu diesem Zeitpunkt nicht sicher ob ich die Ausbildung zur Konditorin beginnen wollte. Deswegen entschied ich mich erst einmal das Abitur zu machen. Schon während des Abiturs mochte ich die Arbeit mit unterschiedlichsten Menschen, in manchmal schweren Lebenssituationen sehr. Kuchen interessierte mich zwar nach wie vor, rückte jedoch in den Hintergrund. Also entschloss ich mich Soziale Arbeit in Köln zu studieren.

Das fühlte sich am Anfang auch sehr richtig an, doch 2012 siegte die Leidenschaft dann endlich über den Verstand: Ich brach das Studium von heute auf morgen ab um eine Ausbildung zur Konditorin zu beginnen. In zwei sehr traditionellen Backstuben mitten in Köln erlernte ich das Handwerk, eine Menge über mich selbst und noch dazu einige nette Leute kennen. Schon während dieser Zeit wusste ich, dass ich eines Tages in einer Restaurantküche arbeiten wollte. Also zog es mich nach der Ausbildung auf den Patisserieposten in der Küche. Als Patissiere machte ich dann Bekanntschaft mit dieser, meistens sehr stressigen Arbeit. Dabei lernte ich noch mehr über mich und ein wenig Kochen gleich mit. Nach verschiedenen weiteren Arbeitsstationen war es im Januar 2018 dann endlich soweit: An der Handwerkskammer zu Köln erhielt ich meinen Meisterbrief. Auch mit diesem Titel in der Tasche und der damit verbundenen Möglichkeit jetzt eine eigene Konditorei zu eröffnen, hatte und habe ich das erstmal nicht vor. Viele träumen zwar von einem eigenen Café, mein Traum ist das zur Zeit nicht.

Durch Zufall bin ich 2019 beim Fernsehen gelandet. Ich habe zwar schon immer sehr gerne und viel Fernsehen geguckt, aber dass ich das mal alles mal vor der Kamera und nicht auf dem Sofa zuhause erleben darf, kann ich heute manchmal immer noch nicht glauben. Vor der Kamera zu backen ist jedes Mal sehr aufregend und macht mir sehr viel Freude. Ich möchte euch dabei Rezepte zeigen, die ich selbst gerne zubereite und die ganz einfach nachzumachen sind. Dafür braucht ihr keine aufwendigen Zutaten oder komplizierten Abläufe. Ich versuche die Kombination aus erlerntem Handwerk und alltagstauglichen Tipps zu vermitteln.

Für Rezeptanregungen, Anfragen oder andere Informationen schreib einfach an hallo@theresa-knipschild.de

Vita

2023

Backbuch 'Kuchen für immer'


2023
WDR

Einfach&köstlich Kochen mit Björn Freitag


seit 2022

Schmeckt.Immer.


seit 2022
ARD

ARD-Buffet


2022

Dozentin Ausbildungseignungsvorbereitung


2021
WDR

BackStories


seit 2020
WDR

hier&heute


seit 2019
WDR

Meisterküche


seit 2019

Dozentin Fachtheorie Konditorei